Wok Test 2018

Wir sind Simon und Filip – Sie kennen uns vielleicht schon aus dem TV oder von Pfannenhelden.de.

Wok-Test.de ist unser Magazin über die asiatische Küche. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Wok-Kauf achten müssen und welcher der beste Wok ist.

Außerdem lernen Sie, worin der Unterschied zwischen einem Wok und einer Wokpfanne liegtwie man richtig mit dem Wok kocht und was es eigentlich mit dem besonderen Wok-Aroma wok hei auf sich hat.

Sehen Sie sich jetzt die besten Woks an:

Wok-Bestenliste ansehen »

Der beste Wok

Wenn Sie kurz und knapp wissen möchten, welche Woks wir empfehlen, dann sehen Sie sich jetzt unsere Wok-Bestenliste an. In dem Artikel zeigen wir Ihnen übersichtlich unsere Wok-Empfehlungen:

Zum Wok-Testsieger »

Wokpfannen Test

Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen einem Wok und einer Wokpfanne? Welches Material ist empfehlenswert und welche ist die beste Wokpfanne für Induktion? Jetzt lesen:

Zum Wokpfannen Test »

Wok kaufen (6 Tipps)

Noch unentschlossen? In diesem Artikel erfahren Sie, worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen neuen Wok kaufen möchten. Wir haben eine kurze Checkliste mit 6 Tipps für Sie erstellt, die Ihnen bei der Wahl helfen:

Wok kaufen: unsere Tipps »

Wok: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Wok-Gemüse

Willkommen auf wok-test.de!

Mit unserem Online-Magazin stellen wir Ihnen einen Ratgeber bereit, der Ihnen bei der Auswahl Ihres nächsten Woks und beim Umgang mit dem Wok hilft.

Wir behandeln die wichtigsten Themen, damit Ihr nächstes Wokgericht perfekt wird! Unser Wissen über die asiatische Kochkunst mit dem Wok haben wir uns seit 2012 autodidaktisch angeeignet. Mehr über uns erfahren Sie in diesem Artikel: Unsere Story.

Nachfolgend gehen wir kurz auf die wichtigsten Fragen und Themen ein. Falls Sie keine Fragen haben, sehen Sie sich hier direkt unsere Wok-Testsieger an.

Worauf muss ich vor dem Kauf achten?

Bevor Sie einen neuen Wok kaufen, sollten Sie unseren Artikel mit 6 Tipps zum Wok-Kauf lesen. Einer der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl eines Woks ist das Wok-Material. Traditionell werden in China Woks aus Kohlenstoffstahl oder Woks aus Gusseisen eingesetzt. In Europa sind Woks aus Edelstahl oder Wokpfannen aus Aluminium beliebt. Der Grund dafür ist, dass diese für flache Herde, also Elektro-/Ceranherde oder Induktionsherde, konzipiert sind. Sie haben einen abgeflachten Boden, stehen somit stabil auf westlichen Herden und leiten die Wärme besser als runde Woks.

Übrigens: Sollten Sie noch nicht ganz mit den Fachbegriffen vertraut sein, hilft ein Blick in unser Wok-Lexikon.

Unser Wok Test

Über die Jahren hinweg haben wir viele Woks getestet und verglichen. Unsere Empfehlungen und mehr zu unserem Test finden Sie in diesem Artikel: Wok-Bestenliste.

Wok-Pfannen Test

Wok-Pfannen sind meist kleiner als herkömmlichen Woks und beschichtet. Unseren Wok-Pfannen Test haben wir der Übersicht halber in einem separaten Artikel veröffentlicht. Es kommt vor allem auf das Gewicht, das Material und die Langelebigkeit der Beschichtung an. Wichtig ist außerdem, auf welcher Art von Kochplatte mit dem Wok gearbeitet wird. All diese Details erfahren Sie im Testartikel.

Welche Wok-Marken sind zu empfehlen?

Wir haben einige Woks der bekanntesten Hersteller getestet. Zu den beliebtesten Marken gehören:

Auf der jeweiligen Markenseite nennen wir Ihnen die empfehlenswerten Modelle. Eine Übersicht zwischen allen Marken finden Sie hier: bester Wok oder Wokpfannen Test.

Mit einem Wok kochen: so gehts

Pfannenrühren

Die wichtigsten Brattechnik nennt sich Pfannenrühren. Das bedeutet, dass der Wok vorgeheizt wird und klein geschnittene Zutaten schnell und nur für kurze Zeit darin angebraten werden, während ständig gerührt bzw. geschwenkt wird. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie richtig mit dem Wok kochen.

Die besten Wok-Rezepte: unsere Buchempfehlungen

Wir haben eine kleine, aber feine Auswahl an Wok-Kochbüchern für Sie zusammengestellt. In jedem von uns empfohlenen Buch finden Sie unzählige authentische Wok-Rezepte. Die meisten davon beinhalten klassische, chinesische Rezepte, wir empfehlen jedoch auch einige Spezialbücher für die Thai-Küche. Jetzt lesen: Das beste Wok-Kochbuch – unsere Tipps.

Wok-Gemüse

Was Wok-Gemüse an geht, haben wir nur eine Grundregel: Je frischer und knackiger, desto besser! Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, Ihren Markt vor Ort zu besuchen und so frisch wie möglich einzukaufen. Sehr viele Gemüsesorten sind für den Wok geeignet. Eine Liste und mehr Tipps erhalten Sie im Artikel über Wokgemüse.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Wo ist der Unterschied zur herkömmlichen Bratpfanne? Ein Wok wird in der Regel höher erhitzt als eine Pfanne. Die Wärme konzentriert sich punktuell; die Seitenwände bleiben deutlich kühler. Durch geschickte Handhabung bestimmt der Koch, wie viel Zeit das Gargut am heißen Boden des Woks verbringt. Der Wok hat einen größeren Durchmesser und einen höheren Rand als eine Pfanne, damit das Gargut besser geschwenkt oder umgerührt werden kann. Wird der Wok richtig eingesetzt, entsteht das besondere Wok-Aroma: wok hei.
  • In welcher Reihenfolge kommen die Zutaten in den Wok? Beginnen sollten Sie mit den Zutaten, die die längste Garzeit haben. Normalerweise wird Fleisch als erstes angebraten. Je nach Rezept wird dieses entnommen und anschließend hartes Gemüse wie Karotten oder Paprika gebraten, gefolgt von weichem Gemüse. Lesen Sie hier mehr über die Wok-Kochtechniken.
  • Was ist mit dem Wok alles möglich? Tradtionell wurden mit dem Wok in China alle Kochtechniken angewandt: Braten, Blanchieren, Dünsten, Dämpfen, Frittieren, Kochen und Schmoren. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Artikel: Mit dem Wok kochen, so gehts.
  • Welches Öl oder Fett ist das beste für den Wok? Grundsätzlich muss das Öl/Fett hoch erhitzbar sein, also einen hohen Rauchpunkt haben. Das trifft vor allem auf raffinierte Öle zu und solche mit einem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren (die allerdings in großen Mengen nicht als gesund gelten). Wir empfehlen High-Oleic-Bratöle: Sie sind gesund, da sie einen hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren besitzen und trotzdem hoch erhitzbar sind. Außerdem sind sie nicht all zu teuer und damit auch in größeren Mengen für das Frittieren einsetzbar, ohne den Geldbeutel zu stark zu belasten. Traditionell typische Wok-Öle sind Erdnussöl, Sesamöl, Kokosöl oder Sojaöl. Das sonst beliebte und für moderate Temperaturen geeignete Olivenöl ist für den Wok nicht geeignet, da es nicht hoch erhitzbar ist. Hier erfahren Sie mehr über Bratöle.